• PRODUKTSCHNELLZUGRIFF
    Produktschnellzugriff

    Produktgruppe:

    Alle Produkte:

  • KONTAKT
    Kontakte

    Ihre Ansprechpartner im Vertrieb:

    Ihre technischen Ansprechpartner:

    Händler finden:

  • myGLUNZ
    myGLUNZ

    E-Mail-Adresse:

    Passwort:

Pressemitteilungen

Glunz auf der ZOW 2009 - Werkstoff trifft Design – und Nachhaltigkeit

Unter dem Motto „Werkstoff trifft Design“ stellt die Glunz AG auf der ZOW 2009 in Bad Salzuflen vom 9. bis zum 12. Februar 2009 Besuchern ihre umfassende Kompetenz in Werkstoff und Design vor. Auf dem Messestand B14 in Halle 22-2 sind neben ausgewählten Dekoren und darauf abgestimmten Oberflächen auch Innovationen aus dem MDF- und HDF-Bereich sowie dünne Arbeitsplatten zu sehen. Begleitet wird die Produktpräsentation von der neuen Kampagne „Glunz. Pro Klima, contra CO2“. Mit ihr informiert der Holzwerkstoffhersteller, welchen Beitrag seine Produkte zum Klimaschutz leisten.

Meppen, 09. Februar 2009

„Das perfekte Zusammenspiel von Dekor, Oberfläche und Trägermaterial steht im Mittelpunkt unseres Messeauftritts“, erläutert Joerg Dietz, Leiter Design bei Glunz. „Darin sehen wird als Holzwerkstoffhersteller unsere besondere Kompetenz.“

So zeigt das Unternehmen auf seinem Messestand, wie marktgerecht entwickelte und sorgfältig ausgewählte Materialien optimal aufeinander abgestimmt werden können. Damit bedient Glunz eine wesentliche Entwicklung, die sich derzeit in der Möbelindustrie beobachten lässt: „Durch die reduzierte Formsprache fokussieren wir uns zunehmend auf das Material. Für die Industrie wird der Werkstoff an sich immer wichtiger – er tritt neben Farben und Dekoren in den Vordergrund und wird zum entscheidenden, differenzierenden Merkmal.“

Glunz zeigt diesen Trend unter anderem an einer besonderen Veredelung seines Werkstoffs TOPAN® MDF Colour: Mit einem modernen Overlaydekor beschichtet bleibt der Werkstoff in seiner Struktur sichtbar und erhält zudem eine dreidimensionale Anmutung.

Weitere Produktinnovationen sind neben neuen Dekoren und Oberflächen die pulverbeschichtbare Platte TOPAN® MDF Powdercoating, dünne Arbeitsplatten und gewichtsreduzierte Spanplatten. Mit durchgefärbtem HDF und MDF mit Rinde stellt Glunz auch ein aktuelles Entwicklungsprojekt aus der Forschung vor.

„Glunz. Pro Klima, Contra CO2“

Neben der Produktpräsentation informiert Glunz in seiner neuen Kampagne „Pro Klima, Contra CO2“ darüber, wie Holzwerkstoffe zum Schutz von Klima und Umwelt beitragen. „Dass Bäume CO2 aus der Atmosphäre aufnehmen und den Kohlenstoff speichern, ist den meisten Menschen bekannt. Unsere Produkte aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz verlängern diesen Speichereffekt – das ist vielen nicht bewusst“, erklärt Adela Weiss, Leiterin Marketing und Kommunikation bei Glunz.

Ein Kubikmeter TOPAN® MDF enthält rund 350 Kilogramm Kohlenstoff, das entspricht rund 1.300 Kilogramm CO2. Bei NOVOPAN® Spanplatten und AGEPAN® OSB sind es rund 280 Kilogramm Kohlenstoff pro Kubikmeter – oder ungefähr 1.000 Kilogramm CO2. Zum Vergleich: Jeder Deutsche verursacht allein durch seinen Stromverbrauch pro Jahr rund 900 Kilogramm CO2.

„Holzwerkstoffe tragen gleich dreifach zum Klimaschutz bei: durch die Aufnahme von CO2 in den Wäldern, durch die Kohlenstoffspeicherung im Werkstoff selbst und durch den Ersatz von Produkten, die unter hohem Einsatz von fossilen, endlichen Rohstoffen hergestellt werden“, so Weiss.

Über Sonae Indústria / Glunz AG

Als Tochtergesellschaft der Sonae Indústria (Maia, Portugal), produziert und vermarktet die Glunz AG, Meppen, an fünf Standorten in Deutschland konstruktive und dekorative Holzwerkstoffe für alle Anwendungsbereiche.

twitter facebook Available on the App Store innovus Homepage innovus - a new way to create